Tandemsprung Erläuterung


Du suchst eine ausführliche Tandemsprung Erläuterung? Hier haben wir alles WICHTIGE für Dich zusammengetragen.

Wer einmal das Gefühl eines Fallschirmsprunges aus 4000 Metern mit atemberaubender Geschwindigkeit im freien Fall und dem Schweben unter dem Rechteckgleiter erleben möchte, jedoch nicht genügend Zeit oder Lust auf die Ausbildung hat bzw. seine Geschicke lieber voll und ganz in die Hände eines Experten legen möchte, der ist beim Tandemspringen genau richtig.
Unmittelbar vor dem Sprung erhält der Passagier, der nicht schwerer als 90 Kilogramm und nicht kleiner als 1,40 Meter sein sollte, am Flugplatz eine Einweisung, wie er sich im Flugzeug, beim Absprung, im freien Fall und bei der Landung zu verhalten hat. Ein Tandemgast sollte grundsätzlich in gesundheitlich guter Verfassung sein, beispielsweise keine Kreislauf- oder Herzprobleme haben, nicht mit Schwindel- oder epileptischen Anfällen belastet sein oder über sogenannte Glasknochen verfügen.
Nach der Einweisung und dem Steigflug kommt schließlich der Moment der Wahrheit, in dem das Tandempaar die Schwelle überwindet und sich in das bodenlose Abenteuer stürzt. An den Tandemmaster gegurtet, erlebt der Gast unvergessliche Augenblicke im freien Fall. Mit einer Geschwindigkeit von gut 200 Kilometern pro Stunde geht es der Erde entgegen, bevor in sicherer Höhe der gemeinsame Fallschirm sich entfaltet.
Der Passagier, der mit dem Rücken vor seinem Tandemmaster hängt, kann dabei die fantastischen Eindrücke in vollen Zügen genießen. Der freie Fall dauert in der Regel rund 45 Sekunden. Das klingt zunächst nicht soooo viel. Aber wer zum Test mal eine dreiviertel Minute lang ununterbrochen auf den Sekundenzeiger seiner Uhr schaut, wird feststellen, dass das ganz schöööön lang sein kann. Und auch der zweite Teil des Tandemsprunges ist nicht minder spannend: die Fahrt unter der Fallschirmkappe. Minutenlang schwebt das Tandempaar über unserem schönen Thüringer Land – mit Blick zum Inselsberg, den Drei-Gleichen-Burgen oder auf den Stausee Hohenfelden – und gleitet allmählich zur Landewiese auf dem Flugplatz.
Als besonderes Bonbon des Tandemsprunges gibt es die Möglichkeit, einen Videozusammenschnitt und/oder eine Fotoserie des Spektakels mit nach Hause zu nehmen. Die Bilder sind bleibende Erinnerungen – von der Vorbereitung des Tandemsprunges am Boden über den Aufstieg mit dem Flugzeug und den freien Fall bis hin zur Landung. Je nachdem, was der Tandemgast lieber möchte, springt extra ein Videoexperte hautnah mit oder hält der Tandemmaster mit seiner Handycam alles digital fest. Video und/oder Fotoserie zum Tandemsprung können extra gebucht werden und sind zusätzlich zu bezahlen.
Sowohl für den Tandemsprung als auch die Video-/Fotodokumentation stellen wir auf Wunsch im Vorfeld Gutscheine aus. So können Verwandte, gute Freunde oder Kollegen mit einem wirklich außergewöhnlichen Geschenk überrascht werden. Ob zum Geburtstag, zur Jugendweihe oder Konfirmation, zu Ostern oder Weihnachten, selbst zum Schulabschluss oder der Hochzeit wurde so ein Erlebnis schon gebucht. Wer „nur“ einen Gutschein für einen Tandemsprung in den Händen hält und Video und/oder Foto aber ebenfalls haben möchte, kann das jederzeit auch später noch nachbuchen. Selbst am Tag des Tandemsprunges ist das noch möglich: einfach vorher Bescheid sagen!
Wer nun nach dem Tandemsprung Blut geleckt hat und unbedingt wieder mit uns aufsteigen möchte, um den freien Fall erneut zu erleben, ist jederzeit willkommen. Selbstverständlich auch, wenn er oder sie allein unter der Fallschirmkappe hängen will, ob bei einem Soloeinweisungssprung oder gleich bei einer Ausbildung zur Erlangung der Fallschirmspringerlizenz. Mehr dazu auf unserer speziellen Seite über die Ausbildung.

Der Tandemsprung ist jedenfalls nicht selten die Einstiegsdroge beim Wunsch zu noch mehr Freifallvergnügen. Suchtgefahr lässt sich definitiv nicht ausschließen.

Sehen Sie selbst.