Das Seitenmenü findet man über die 3 waagerechten Striche :-)


Erfurter Fallschirmspringer Kameradschaft




Rekordverdächtiges Wochenende

Dass wir das Sprung-Wochenende am 20./21. Juni absagen mussten, hatte uns leider eine längere Sprungpause an unserem Flugplatz beschert. Ein auf die Schnelle nicht zu behebender Defekt an der Absetzmaschine war die Ursache dafür. Das war bitter, aber auch nicht zu beeinflussen. „Zum Glück“ war das Wetter an dem Wochenende sehr regnerisch und windig, also weitgehend  sprunguntauglich. Das hat den Ausfall somit erträglich gemacht.


Umso heißer und erwartungsvoller sahen alle unserem Juli-Termin entgegen. Und der hatte es in sich. Das Wochenende am 11./12. Juli war das seit Langem intensivste auf dem Sprungplatz Alkersleben. Insgesamt 24 Mal stieg die Cessna Caravan auf, um die Freifallsüchtigen auf die Höhe von mindestens 4000 Meter zu bringen. Die an diesen beiden Tagen abgesetzten 59 Tandems dürften ein Rekord in der Vereinsgeschichte sein. 


Und auch die Lizenzspringer kamen reichlich auf ihre Kosten, konnten im Freifall ihre Formationen üben, ob auf dem Bauch, im Sitzen oder kopfüber. Sogar ein Weihnachtsmann im Geschwindigkeitsrausch wurde gesichtet. Werner, du bist engagiert für die nächste Christmas-Party!


Als Verein, dem der Springernachwuchs am Herzen liegt, sind wir froh, dass auch in der Ausbildung am Wochenende wieder viel lief. Ferdinand , David und Mario sind einige Male in die Luft und im Programm weitergekommen. Und mit Günter und Thomas haben zwei nicht mehr ganz so junge, aber nicht minder fitte und begeisterte „Schnupper“-Springer jede Menge Spaß im freien Fall und am Fallschirm gehabt. Die beiden wollen, offensichtlich infiziert von ihren Eindrücken, nun gerne mehr erleben. Beim Schnuppern soll es nicht bleiben.


Besser aufgestellt ist der Verein seit Kurzem auch beim Ausbilderpersonal. Mit Horst und Josh haben zwei langjährige konventionelle Sprunglehrer nun auch die Befähigung als AFF-Master erworben und ergänzen das Potenzial der AFF-Lehrer Peter und Mike.


Josh Heise


Leider: Absage Sprungwochenende 20./21. Juni

Hallo liebe Springergemeinde,
 
leider muss ich Euch mitteilen, dass am kommenden Wochenende kein Springen in Alkersleben stattfinden kann.
Es steht kein Flugzeug zur Verfügung. Bei der von uns genutzten Cessna Caravan wurde Anfang dieser Woche turnusmäßig die Turbine gewartet/gewechselt. Dabei wurde ein Teil festgestellt, das gewechselt werden muss und welches die Werft nicht an Lager hat. Das besagte Teil kommt erst Samstag oder Montag in der Werft an.

Somit ist die Maschine am Wochenende nicht einsatzbereit und kann uns nicht in die Luft bringen. Die Charterfirma Businesswings hat sich um Ersatz bemüht, jedoch ohne Erfolg. Der Vorstand wird versuchen im Juli oder August, an einem zusätzlichen Wochenende, eine Maschine zu chartern, was allerdings in der Hochsaison nicht einfach sein wird.Ich wünsche euch trotzdem ein schönes Wochenende. Bis zum nächsten Sprungwochenende am 11.-12. Juli 2015
 
Mit freundlichen Grüßen
Bernd Schade

1 RW-Kurs, 2 Jubiläen und 3 Tage Sprungbetrieb

Das Wetter war nicht gerade das beste, aber springbar. So konnte die Cessna Caravan an allen drei Pfingsttagen aufsteigen und das sprunghungrige Volk wie gewohnt auf 4000 Meter über Alkersleben bringen. Neben dem üblichen Programm mit Schülerausbildung, Tandems und Funjumps für Lizenzer lief auch ein Formationskurs, für den Josh den Hut auf hatte. Hier konnte Tobias Tresp nicht nur jede Menge neuer Erfahrungen sammeln, sondern ganz nebenbei auch noch seinen 500. Sprung absolvieren. Und es gab noch einen zweiten Jubilar: Videomann Udo Lange schaffte im Sunset-Load am Sonntag seinen 2000. Fallschirmsprung. Eine 14er-Formation sollte es werden. Nun ja, Udo war wohl zu gutmütig und hat nicht nein sagen können, so dass jeder, der wollte, sich einklinken durfte. Vielleicht hätte der eine oder andere vorher noch beim Formationskurs trainieren sollen…

Alles in allem war es aber ein ergiebiges verlängertes Wochenende, in Anbetracht des Wetters allemal. Unsere AFF-Schüler sind wieder ein Stück vorangekommen. Die Neuen, die zu Monatsbeginn angefangen hatten, springen jetzt schon solo oder stehen kurz davor.  Vor allem am Samstag war viel möglich. Was nicht wenige Lizenzer auch reichlich nutzten. Manch einer kam allein an diesem Tag locker auf 6 Sprünge, einige schafften sogar 7.  Wir sehen uns also wieder am 20./21. Juni, bei hoffentlich super Sonnenschein über dem Ilmkreis.  Josh

Springen zu Pfingsten

Hallo Gemeinde,
am kommenden Pfingstwochenende haben wir wieder ein langes Springerwochenende von Samstag bis Montag. An allen 3 Tagen findet unser RW-Kurs statt. Für den Kurs könnt ihr euch noch bei Jörg Heise (Josh) anmelden. Das Anmeldeformular ist als Anlage der Einladung beigefügt. Beginn ist 9.00 Uhr in Alkersleben.


Neben dem RW-Kurs sind selbstverständlich alle Springer herzlich willkommen. Tandemspringen und Schülerausbildung findet wie gewohnt auch statt. Ich möchte euch bitten alle am Samstag 8.45 Uhr am Platz zu erscheinen damit wir pünktlich beginnen können. Ich wünsche allen viele erfolgreiche Sprünge und ein schönes Pfingstwochenende!
Euer Vorstand

Toller Start in die neue Saison

Nach der langen Winterpause startete die Erfurter Fallschirmspringer-Kameradschaft am 1. Mai in die neue Sprungsaison. Geplant waren drei Tage intensives Springen. Erschienen waren viele Lizenzspringer, unsere Ausbilder, Sprungschüler und natürlich auch Tandemgäste. Viele schöne Sprünge werden den Teilnehmern in Erinnerung bleiben. Unsere neuen Sprungschüler hatten ihre theoretische Vorbereitung in der Woche zuvor mit Helen absolviert und waren „heiß“ auf ihre ersten Sprünge. Ingolf und André setzten ihre Ausbildung vom letzten Jahr fort.


Wie gewohnt stand uns die Cessna Caravan zur Verfügung, auch wenn es durch die Erkrankung eines Piloten am Anfang eine leichte Verzögerung gab. Leider machte uns am Sonntag das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Tiefe Wolken, Wind und eine schlechte Prognose für den restlichen Tag zwangen die Springer am Boden zu bleiben.


Bedanken möchten wir uns bei den engagierten AFF-Lehrern, die einen unserer neuen Schüler sogar bis zum AFF-Level 6 führen konnten, und natürlich bei den Tandempiloten, die unsere Tandemgäste durch den Freifall und die Schirmfahrt gut auf den Flugplatz zurückgebracht haben.


Nun freuen wir uns schon auf Pfingsten, wenn wir wieder drei Tage über unserem Flugplatz Höhenluft schnuppern wollen.